Stammeschronik

1948

Februar: Eugen Vollmer hält Gemeindeabend.
Ostern: Führungsschulungslager der CP in Nürtingen.
4.April: Kreuzpfadfinderaufnahmen in Heilbronn
Georg Ott
Otto Riegler
Kurt Ziefle
Gerhard Ludwig
Pfingstlager in Lichtenstern (20 Teilnehmer).
1. und 2.Mai: Stammeslager in Cleebronn.
15.September: Gründung einer Sippe in Klingenberg.
Herbst: Beginn der Kreuzpfadfinderarbeit unter Leitung von Georg Ott.
Weihnachtsfeier mit Knappenaufnahmen (Helmar Hanselmann und Helmut Häbich).

1949

Pfingsten: Stammeslager in Winzerhausen zusammen mit Siedlung Klingenberg.
13.November: Erstes Gautreffen nach dem Krieg im Ackermannstift.

1950

Gaulager in Untergruppenbach, Gauführer H.W. Litterscheid
Pfingsten: Gaulager in Lichtenstern.

1951

Stammesführerwechsel von Walter Knorpp auf Georg Ott.
Stammeslager Stettenfels
Osterwanderung in Beilstein mit Probenaufnahmen
Pfingstenlager in Affalterbach
Gründung der CP in Oberstenfeld
1.08. – 14.8.: Landesmarklager in Neufürstenhütte
30.12.: Treffen der Stämme und Siedlungen der südlichen Gauhälfte in Untergruppenbach.
Stamm hat 22 Mitglieder: 2 Sippen und 9 Kreuzpfadfinder.

1952

Osterwanderung nach Neipperg
Pfingstlager der südlichen Gauhälfte in Ochsenbach.
02. – 03. August: Landesmarktreffen,
27 Teilnehmer aus Sontheim unter Leitung von Rainer Schöllkopf
12.10.- 15.10. Wölflingslager Annasee
08. – 09.11.: Gründung der CP in Gemmrigheim
Jahresschlusstreffen der südlichen Gauhälfte in Oberstenfeld,
Sippenlager Waldkauz am Annasee